Alles über heiliges Holz – Palo Santo

Palosanto vorgestellt

Was ist heiliges Holz?

Heiliges Holz bzw. Bursera Graveolens bezeichnet einen aromatischen Baum, der an der Küste Südamerikas wächst und mit Myrrhe sowie dem Weihrauchbaum und dem Götterbaum verwandt ist. Er gehört zur Familie der Rautengewächse, und sein äußerst angenehmer Duft umfasst süße Noten von Kiefer, Minze und Zitrone.

Indigene Völker nutzen den Baum traditionell bei ihren heiligen Bräuchen. Schamanen verbrennen Stücke von heiligem Holz in Form von Klumpen, um ihren Raum zu reinigen und böse Geister abzuwehren.

Das Holz verströmt einen starken, tiefgehenden und reichen Geruch, und die Anwesenheit eines Holzstamms in der Nähe reicht aus, um den feinen Duft wahrzunehmen, ohne es anzünden zu müssen.

Wie wird es geerntet?

Heiliges Holz stammt von umgestürzten oder toten Bäumen, und seine Ernte erfolgt auf natürliche Weise.

Zur Gewinnung von heiligem Holz werden keine lebenden Bäume gefällt. Es wird ausschließlich das Holz toter und umgestürzter Bäume geerntet.

Leistungen:

Heiliges Holz bietet etliche therapeutische Vorteile, da es eine starke heilende Wirkung hat. Der einzige Weg, um den vollen Nutzen aus dem Baum zu ziehen, besteht darin, ihn auf natürliche Weise sterben zu lassen und dann vier bis zehn Jahre lang auf dem Waldboden ruhen zu lassen.

Heiliges Holz wird für eine Vielzahl von Zwecken genutzt, von der Verwendung des Holzes als Räucherwerk bis hin zur Herstellung von ätherischem Öl, das sowohl aus dem Holz als auch aus seinen Früchten gewonnen wird.

Die Vorteile der Nutzung von heiligem Holz:

  • Negative Energien werden beseitigt, und positive werden angezogen.
  • Es lindert nervöse Spannungen und hilft bei durch Stress verursachten Beschwerden, was Harmonie und Wohlbefinden verbessert.
  • Sein Duft hilft, die spirituellen Momente der Meditation und Besinnlichkeit zu vertiefen.
  • Schamanen nutzen das Holz in ihren Sitzungen, um Umgebungen von bösen Geistern, schlechten Schwingungen und negativen Kräften zu befreien.
  • Die Nutzung kann durch Einatmen erfolgen, um die Stimmung zu heben und Asthma zu bekämpfen.
  • Sein Duft dient als 100 % natürlicher Mückenschutz, ideal für Kinderzimmer.
  • Das Holz wird genutzt, um Umgebungen zu reinigen, und es verströmt einen wohligen Geruch.

Anleitung:

Insbesondere in Ecuador und Peru nutzen Menschen heiliges Holz seit Tausenden von Jahren für traditionelle Heilmethoden und spirituelle Reinigungsrituale sowie seinen Duft als Mückenschutz.

Wie wird heiliges Holz verwendet?

  • Benutzen Sie eine Kerze, ein Streichholz oder ein Feuerzeug, um ein Stück Ihres heiligen Holzes anzuzünden.
  • Sie werden schwarzen Rauch sehen.
  • Lassen Sie das Holz 30 Sekunden bis eine Minute lang brennen.
  • Löschen Sie die Flamme, indem Sie mit der Hand winken.
  • Gehen Sie durch den Raum, in welchem Sie die Energie reinigen möchten.
  • Genießen Sie den weißen, spirituellen und beruhigenden Rauch des heiligen Holzes.
  • Legen Sie das Stück in einen feuerfesten Behälter.
  • Sie können es so lange wiederverwenden, bis es aufgebraucht ist.
  • Für eine bessere Entspannung können Sie das Öl von heiligem Holz auf Ihren Körper auftragen (auf die Basis des Schädels oder der Wirbelsäule), ähnlich wie bei der Aromatherapie.

Schreibe einen Kommentar

Versand
This site uses cookies to offer you a better browsing experience. By browsing this website, you agree to our use of cookies.